Antrag in BVV eingereicht

Am 21.09.2016 ist

 

 

die Partei Die Linke der SPD zuvor gekommen und hat bereits in der letzten Sitzung der Legislatur den Antrag eingebracht zur Namensgebung des Bad Neubau in Helene Lewissohn Bad

 

Es ist allerdings frech, den Wikipedia Eintrag als Quelle zu benennen. 

Da fehlt natürlich vieles zur Geschichte der Familie Lewissohn. Wenn man schon Wiki nimmt, dann den Eintrag zu Adolf Lewissohn den ein früherer Mitwirkender der Initiative "Erinnerungskultur in Mariendorf" erstellt hat.

Im ursprünglichen Wiki Eintrag zum Seebad Mariendorf war einiges falsch,  das wurde von uns korrigiert und  um das ergänzt, was die Initiative recherchiert hat.

Ebenso sind sämtliche Recherchen zum Bad Betrieb im Seebad Mariendorf auf mich zurückzuführen.

Und, nur mal so: das Seebad Mariendorf war nicht südlich der Ullsteinstraße, sondern in der Ullsteinstraße.

 

Trotz dieses Ärgernisses, das Wichtigste ist, dass der Bad Neubau nach Helene Lewissohn benannt wird.

 

Mehr über das Seebad Mariendorf

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0