Queerer Sportverein richtet eines der größten Schwimmturniere in Deutschland aus

Veranstaltungstipp 15.10.2016 

 

Positives Signal gegen Schwulen- & Lesben-Diskriminierung im Sport: Queerer Sportverein richtet eines der größten Schwimmturniere in Deutschland aus

 

Ausstellung „Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport“ wird gezeigt 

 

 

Der Berliner schwul-lesbische Sportverein Vorspiel richtet am kommenden Samstag 15.10. eines der größten deutschen Schwimmturniere im so genannten Mastersbereich aus, den BerlinSwim 2016. Es werden über 360 Schwimmerinnen aus bekannten deutschen Schwimmverbänden sowie zahlreichen queeren Sportclubs aus Deutschland und Europa erwartet. Darunter sind große Mannschaften

aus Großbritannien, den Niederlanden, Israel und Tschechien. Dabei sind auch viele Berliner und Brandenburger Vereine. Der 3. BerlinSwim wird dieses Jahr anlässlich des 30.Jubiläumsjahrs von Vorspiel SSL Berlin ausgerichtet. 

 

Stephan Haufe vom Organisatorenteam des Berlin Swim: "Vor 30 Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass ein queerer Sportverein professionelle Meisterschaften ausrichtet. Heute werden nicht mehr misstrauisch beäugt. Der Berliner Schwimmverband und die Berliner Bäder Betriebe unterstützen unser Engagement ausdrücklich, wofür wir uns bedanken. Gerade heute in Zeiten, in denen Diskriminierung gegen anders denkende, anders liebende und aussehende Menschen wieder stärker wird, setzt der Schwimmsport damit ein klares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Vielfalt und ein respektvolles Miteinander.“

 

Das internationale Masters-Schwimmturnier, also ein offiziell anerkannter Wettkampf im Breitensport, findet am Samstag im bedeutendsten Berliner Wettkampfbecken in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) an der Landsberger Allee statt. Die Veranstaltung beginnt um 11.15 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Die Wettkämpfe wie 400 m Freistil, 200 m / 100m / 50 m Delphin oder 200 m Brust sowie diverse Staffeln finden von 11.30 bis 18.00 Uhr statt. 


Zuschauer*innen sind von Beginn an herzlich willkommen. Die Wettkämpfe können leicht von den großen Tribünen der SSE verfolgt werden. Dort wird außerdem die Ausstellung „Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport“ zu Lebenswegen schwuler und lesbischer Sportler*innen zu sehen sein. Der Eintritt für Turnier und Ausstellung ist kostenlos. 

 

Es nehmen insgesamt 25 Vereine aus Europa und acht Vereine aus Deutschland teil, davon kommen 21 aus Berlin, sieben aus Brandenburg. Auch die Altersklassen sind sehr gemischt: sie reichen von 20 bis 85 Jahren. Alle Schwimmer*innen sind offiziell bei ihren Vereinen für Wettkämpfe lizensiert. 

 

Weitere Informationen:

Pressekontakt: 0176/55152474

Offizielle Webseite des Turniers Berlin Swim 2016: www.berlinswim.de

Offizieller Facebook-Auftritt des Turniers: https://www.facebook.com/events/1884075745152613/

 

Webseite des Sportvereins Vorspiel Berlin SSL: www.vorspiel-berlin.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0