Duschen macht Sinn

Arbeiten in Schwimmbädern mit hohen Temperaturen und Ausdünstungen des Chlorwassers“.

 

Es gibt mehrere Studien (z.B. Hery, Hecht et al. (1995), Fantuzzi, Righi et al. (2013), Bernard, Carbonnelle et al. (2006)) die sich mit der Ausdünstung von Desinfektionsnebenprodukten aus dem Wasser in Schwimmbädern beschäftigen. Dabei geht es hauptsächlich um die Wirkung von Trichloramin, als leichtflüchtiges Chlordesinfektionsnebenprodukt. Hierbei spielen die Messung der Konzentration von Trichloramin in der Schwimmbadluft genauso eine Rolle, wie die Entstehung, der Nachweise und die Möglichkeiten zur Reduktion. Auch gibt es für Trichloramin von der Ad-hoc Arbeitsgruppe "Innenraumrichtwerte" der Innenraumlufthygiene-Kommission (2012) einen vorgeschlagenen Richtwert von 0,2 mg/m3basierend auf den Ergebnissen einer Schweizer Studie (Parrat, Donze et al. 2012). Auch das Umweltbundesamt hat zu dem Thema drei BMBF geförderte Forschungsprojekte durchgeführt.

Als Resultat entstand der Informationsfilm „Gesund wie ein Fisch im Wasser“ (engl. „Come on in, the water‘s fine!“) für Badegäste, zur Vermeidung von Desinfektionsnebenprodukten.

Zu möglichen gesundheitlichen Gefährdungen durch Trichloramin in der Schwimmbadluft ist folgendes bekannt:

Durch zu hohe Konzentrationen an Trichloramin kann es bei dauerhafter Exposition über 0,2mg/m3zu Reizungen der Schleimhäute der oberen und unteren Atemwege und der Augen kommen. Ob sich infolgedessen schwerer wiegende Atemwegserkrankungen wie die chronisch-obstruktive Bronchitis oder bestimmte Formen von Asthma bronchiale entwickeln können, ist bisher nicht endgültig geklärt, jedoch auch nicht auszuschließen.

Das Thema hohe Temperatur wird bei den Studien nicht vordergründig berücksichtigt.

 

Quelle Umweltbundesamt, bei dem ich mich bedanke für die Genehmigung der Veröffentlichung. Wer noch mehr lesen möchte über die Arbeit des Uba klick 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jot (Montag, 05 Dezember 2016 09:44)

    Ich finde es furchtbar, wie viele Leute vor dem Schwimmen nicht duschen. Bei den Schwimmvereinen (bin selber Mitglied in zwei) scheint es sogar besonders viel zu sein. Besonders schlimm sind die, die beim Schwimmen stark nach Parfum riechen. Igitt!