Kundenreaktion auf Schließung Stadtbad Mitte

Kundenreaktion

 

Für das Stadtbad Mitte wurde für den 24.11. erneut eine Öffnung erst ab 7 Uhr statt 6.30 Uhr angekündigt. Kunden, die  


 

sich darauf einrichten konnten, standen dennoch vor geschlossener Tür. Die Berliner Bäder Betrieben kommunizierten später auf ihrer Homepage eine Schließung "voraussichtlich bis zum 02.12. aus technischen Gründen". Interessant ist, dass es eine andere Zeitangabe an eine andere Nutzerklientel gab.

 

Es gibt Menschen, die ihre Zeiteinteilung planen müssen.

 

Ich frag mich jedes Mal in solchen Fällen, warum es nicht möglich ist, dass in einer Verwaltung des nach eigenen Angaben "Größten Bäder Betrieb Europas" es unmöglich scheint, Kunden aktuell zu informieren, wenn Schließungen weitaus länger dauern?

Warum müssen jedes Mal einzelne nachfragen bis es dann einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht wird? Niemand glaubt, dass am 02.12. unbekannt war, dass am 03.12. nicht geöffnet werden kann.

Am 02.12. gab es keinen neuen Hinweis, deshalb habe ich und offensichtlich auch andere Kunden bei den Berliner Bäder Betrieben nachgefragt.

Auf Nachfrage wurde sehr schnell reagiert und die Berliner Bäder Betriebe teilten auf Anfrage mit, dass die Schließung nunmehr bis voraussichtlich 09.12. andauern würde aufgrund einer "komplizierten Havarie".

In der mir zur Kenntnis gegebenen Mail der Berliner Bäder Betriebe war außerdem ein sehr nett gemeinter Hinweis auf ein alternatives (50 Meter) Bad inklusive Öffnungszeiten.

 

Hier ein Beispiel, das inhaltlich exemplarisch steht für viele Hundert enttäuschte Kunden und solche Briefe an die Berliner Bäder Betriebe bekomme ich viele in Kopie von den Schreibern.

Die Veröffentlichung erfolgt mit Genehmigung unter Wahrung des Datenschutz Absender und Adressat.

 

 

 

Hier ein weiteres Beispiel eines Kunden

und noch eines

Ich bekam diese Information also von einem Leser meines Blogs (ohne persönliche Daten des Antwort gebenden bei den Berliner Bäder Betrieben), weil bekannt ist, dass ich das Stadtbad Mitte auch gern nutze.

 

Mag sein, dass ich den Ausdruck "Havarie" falsch verstehe. Ich habe mal gelernt, dass es sich dabei um einen Totalschaden, respektive ein Unglück großen Ausmaßes handelt.

 

Ich hatte deshalb selbst eine Anfrage an die Kundenbetreuung gestellt und und nachgefragt, ob es sich um  ein "technisches Problem" oder eine "Havarie" handelt. Die Antwort kam binnen Minuten.

Ich war erfreut über die schnelle Reaktion und hakte nach. Darauf bekam ich dann keine Bestätigung, dass es sich nicht um Legionellen handelt. Diese hatte (nicht nur) ich von Beginn an vermutet, aber ich weiß es natürlich nicht. Mittlerweile ist einfach auf Seiten von Kunden ein großes Mißtrauen da. Mittlerweile wissen die meisten, dass eine erste Wasseranalyse, die einen sinkenden oder gleich bleibenden Wert aufzeigt,  nach etwa 10 Tagen erfolgt.

Darauf habe ich keine Antwort erhalten. Allerdings habe meine Mail von Freitag, kurz vor 14 Uhr abgesendet. Vielleicht bekomme ich nach dem Wochenende noch eine weitere Antwort mit der Bestätigung, dass es sich nicht um Legionellen handelt.

 

Zur Startseite

weitere Themen

Bäder updates

Kommentar schreiben

Kommentare: 0