Fragen an Verantwortliche der Berliner Bäder Betriebe

Die Kommunikation ist desaströs, das ist bekannt. Schließungen ohne Vorankündigungen ebenso. Verkürzungen, stille Planänderungen gefühlt wöchentlich.. Unklare Angaben von Belegungen der Wasserfläche. Die 3. Auflage des E Mail Info Systems scheint wieder ein Reinfall zu sein. Weder Schließungen werden rechtzeitig mitgeteilt noch erweiterte Öffnungen.

Die Zuspitzung der letzten 6 Wochen ist dramatisch.

 

Wüsste ich es nicht besser, würde ich vermuten, die Berliner Bäder Betriebe rudern derzeit ohne jegliche Führung direkt auf den Untergang zu.

Was ist los im, nach eigenen Angaben, "Größten Bäder Betrieb Europas" mit seinen 55 Bädern?

Es wird Zeit, dass unsere Parlamentarier nicht nur  Fragen stellen zu tatsächlichen Vorkommnissen, sondern Nachweise für die Antworten verlangen und diese prüfen lassen.

 

Kombibad Seestrasse

Da werden Belegungen durch Vereine angegeben und diese Vereine lassen  regelmäßig die Fläche leer stehen. Das scheint die Berliner Bäder Betriebe zu veranlassen, Bahnen zu vermieten.

Wer hat an Donnerstagen im Mai die Wasserfläche zu Vereinszeiten wirklich genutzt?

Wer waren die Personen, die am Sonntag. den 28.05. eine Bahn in einer ansonsten leeren Schwimmhalle genutzt haben? Wer waren die Frau und das Kind die in der Halle schwimmen durften, während die anderen Nutzer nur ins Freibad durften?

Stadtbad Tiergarten

Wer nutzt zu welchen Bedingungen zu Spitzenzeiten, Samstags und Sonntags 10-12.30 Uhr die Außenbahn und teilweise Bahn 5 auch noch?

Welcher "Verein" nutzt seit kurzer Zeit das Bad ab 17 Uhr? Nachdem die Öffentlichkeit bis 2016 das Bad bis 22 Uhr nutzen durfte, müssen Nutzer jetzt das Wasser um 16.30 Uhr verlassen. Danach wurde an eine Botschaft vermietet. Ist diese jetzt später dort?

Wer (offensichtlich Trainerin) nutzt dort regelmäßig die Sprunggrube für wenige, während sie laut Angabe auf der Webseite des Betreibers als "geschlossen aus technischen Gründen" gilt?

Kombibäder Mariendorf und Spandau Süd

Stundenweise Vermietung der für die Öffentlichkeit geschlossenen Hallen. Diese muss auch bei extrem schlechten Wetter ins Freibad.

Ausfall von Kursen, fehlende Angaben dazu.

SSE

Trifft es zu, dass Schulschwimmen während des Wettkampfs stattgefunden hat? Wem (außer den Teilnehmern an Wettkämpfen) wurde, nach welchen Kriterien, dort erlaubt, zu schwimmen, während das Bad der zahlenden Öffentlichkeit verschlossen war?

 

Fragen

-Wie vereinbart sich der Einsatz des Personals für diese Art Vermietungen mit der Tatsache, dass selbst Schulschwimmen bereits ausfällt in Bädern?

-Wer trifft in der Verwaltung hierzu die Entscheidungen? Unterliegen diese Vermietungen einheitlichen, transparenten Kriterien? Wo sind diese für potentielle Mieter, vor allem aber für Steuerzahler einsehbar?

-Wie wird verhindert, dass private Trainer mit ihren Schülern das Verbot gewerblichen Trainings umgehen, in dem sie mit ins Wasser gehen?

-Wird die Subvention für nicht genutzte Wasserfläche dem Steuerzahler erstattet?

-In welcher Form?

-Welche Konsequenzen hat die Nichtnutzung der subventionierten   Wasserfläche für die Vereine?

-Warum wird für diese Art Vermietungen das jeweilige Bad als "geschlossen" ausgewiesen und nicht, wie z.B. bei Training von Vereinen angegeben, wer die Wasserfläche nutzt?

-Wie hoch ist der Anteil privater Vermietungen und wie hoch der sogenannter Kooperationspartner?

-Wo sind die Ausschreibungen zu finden zu den Kooperationspartnern der Anstalt öffentlichen Rechts?

Sommerbad Wuhlheide

Am 09.04. wurde veröffentlicht, dass das Bad von 10-18 Uhr öffnet. Mittlerweile ist das Bad von Samstag bis Dienstag erst ab 11 Uhr geöffnet

Sommerbad Mariendorf

5 Tage nach Saisonbeginn wurde die Öffnungszeit in den Ferien auf 11 Uhr statt "bei sehr schönem Wetter ab 9 Uhr", sonst 10 Uhr gekürzt.

Sommerbad Wilmersdorf öffnet am letzten Ferientag nur von 10-18.30 Uhr ohne Angabe von Gründen

Kinderbäder Marzahn und Monbijou öffnen eine Woche nach Saisonbeginn nur noch an Wochenenden.

 

Warum werden nur in einigen Sommerbädern Bahnen, zumindest für einige Stunden, geleint und in den Freibädern in den Bezirken Tempelhof Schöneberg, Steglitz Zehlendorf, Neukölln nicht?

Wer entscheidet das nach welchen festgelegten Kriterien?

Stadtbad Neukölln Große Halle

Derzeit aus "technischen" Gründen geschlossen. Schul- und Vereinsbetrieb fällt aus.

Stadtbad Neukölln Kleine Halle

Wöchentliche Änderungen der Nutzungsmöglichkeit durch die Öffentlichkeit. Kurse finden statt.

Stadtbad Charlottenburg Neue Halle fiel das Frühschwimmen aus, die geplanten Öffnungszeiten von 8-22 UHr wurden wieder gestrichen

Stadtbad Charlottenburg Alte Halle

Angeblich für Kurse geöffnet, diese fallen aber aus. Senioren haben Zutritt

Kombibad Gropiusstadt

Seniorenschwimmen findet statt, alle anderen müssen draussen bleiben, auch bei extrem schlechtem Wetter

 

Schwimmhalle Fischerinsel wurde zur "Wartung" geschlossen

Stadtbad Spandau Nord wegen "technischer Probleme"

Dem RBB sagte der Unternehmenssprecher, es fehlen 6-8 Mitarbeiter für die Sommerbäder, 17 wurden eingestellt dank der Zusatzfinanzierung durch den Senat 2016.

2016 gab es die nebenstehenden Einschränkungen zu Saisonbeginn nicht. 2017, mit den 17 zusätzlichen werden Öffnungszeiten gekürzt? Was passiert denn, wenn weitere 6-8 gefunden werden?

 

 

 

Warum fällt Schulschwimmen aus, während Kurse stattfinden können?

 

Warum dürfen Senioren in die Bäder  und andere Gäste nicht? Welche Art Vereinbarung gibt es dazu mit den Bezirken (Seniorenkarte) und auf welcher Grundlage findet diese Sondernutzung in einigen Bädern statt?

Zeiten für Frauen, meist in Warmbädern, wurde in immer mehr Bädern ohne Begründung abgeschafft. Dort wo es nicht abgeschafft wurde, fällt es häufig aus.

Haben Frauen, die unter sich sein wollen, keine Lobby? Schwimmen Frauen nicht und baden nur?

Wer jetzt fragt, warum es keine Zeiten für Männer gibt, geht einfach zu FKK Zeiten in das entsprechende Bad.

 


Ab nächste Woche schließt die Schwimmhalle Anton Saefkow Platz für die Nutzer ohne Lobby, zahlende Schwimmer. Die Schwimmhalle Allendeviertel öffnet nur noch an 3 Tagen zum Frühschwimmen. Währenddessen bleiben 2 der teuersten Warmbäder zwar regulär geöffnet, aber mit gesperrten Kinderbereichen, Solebecken und Whirlpool. Welche "technischen" Gründe führten zur Schließung der Kinderbereiche? Wie viel Personal war vor Ort?

Im Kombibad Seestrasse wurde der Therapiebereich immer weniger geöffnet und ist jetzt bis September an Wochenenden geschlossen.

Haben Behinderte kein Recht auf Wasserzeiten?

 

Wie viel Wasserzeiten haben Blinde und Sehbehinderte in den 55  kommunalen Bädern? Warum gibt es keine ausgewiesene, überwachte, geschützte Wasserfläche in Freibädern für Menschen mit Behinderungen?