Kein Besuch der Berliner Bäder ohne Ärger

Gastbeitrag

"Kein Besuch der Berliner Bäder ohne Ärger

Ich war neulich im Badname schwimmen und musste mich als erwachsene Frau massiv blöd vom Kassierer „anreden lassen“. Eigentlich redete er nicht mal mir sondern redete in einer sehr verachtenden Art und Weise mit seiner Kollegin, so dass ich es zwar hörte, er auch auf meine Fragen antwortete aber ich die „Antworten“ auf meine Fragen indirekt über ein Gespräch mit seiner Kollegin erfuhr.

 

Ich habe eine Mehrfachkarte Haupttarif, da ich die „umfassende Badelandschaft der Berliner Bäder nutze. An der Kasse musste ich mir dann indirekt vom Kassierer, der nur mit seiner Kollegin sprach anhören: „Ich bin froh, dass wir DIESE Karten bald nicht mehr annehmen müssen“ und ich solle doch mit Karten zahlen, die ich in diesem Bad gekauft habe und die zu der richtigen Uhrzeit gültig sind. 

Erstens sind Mehrfachkarten nach Tarifsatzung in allen Hallenbädern gültig und zweitens ist der Zuschlag zur Mehrfachkarte Haupttarif ausdrücklich in der online Preisauskunft  Wellenbad festgehalten. Bitte informieren Sie Ihr Personal ausreichend über die Tarife und deren Gültigkeit. Bitte informieren Sie auch die Gäste zeitnah über Änderungen in Ihren Tarifen. Vielleicht sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken „Kundenfreundlichkeits- und Höflichkeitsworkshops einzuführen! Sie sehen sich schließlich als Dienstleister der größten (geschlossenen!)  Bäderlandschaft Europas."

(Diese Beschwerde wurde an die Berliner Bäder Betriebe geschickt, die Antwort steht noch aus)

Im Anschreiben an mich fragt die Beschwerde führende Person

Was mir derzeit wirklich durch den Kopf geht: Gibt es Alternativen?? Es reicht mir langsam! Ständig muss man sich nur ärgern!

 

Gastbeitrag

Unser Leitbild Und die Realität ?

 

Berliner Bäder - da kannste wasserleben

Wir bieten ein wohnortnahes und abwechslungsreiches Angebot für die Bevölkerung in ihrer gesamten Vielfalt.

 

Ein wohnortnahes Angebot geschlossener Bäder :klares JA. Für die Bevölkerung?! Selbst in München gibt es keine derart hohen Eintrittspreise wie in Berlin! Abwechslungsreich sollte auch Personen einbeziehen, die nicht den ganzen Tag im Schwimmbad bleiben wollen (Kurzzeittarife?! 1h?3h? )  Für die Bevölkerung?! Niedrigpreise zu den Zeiten,zu denen 75-80% aller Berliner arbeiten müssen? Schließzeiten ab 18 h

Wir stellen Wasserflächen für das Schulschwimmen, Kindertagesstätten und den Sport zur Verfügung und sichern damit den Bildungsauftrag maßgeblich ab.

 

Dieser Punkt betrifft mich zwar nicht, aber ich habe schon viel Probleme für Privattrainer in BBB gehört

Wir sind Ansprechpersonen und AktivitätsberaterInnen und bieten vielfältige Erlebnisse in der faszinierenden Welt des Badens und Schwimmens.

Die Mitarbeiter aus einem Bad wissen ja schon nicht mal die Schließzeiten der anderen Bäder, und dann sollen sie noch als Aktivitätsberater fungieren? Ich würde dies am liebsten mal testen, höchstwahrscheinlich ist ein „schauen sie auf der Website“, oder „ Da. Der Flyer da, da stehts drin“ das höchste der Gefühle.

Wir verstehen uns als Dienstleister/innen und handeln stets zuverlässig und professionell, dabei zeichnen wir uns durch freundliches und zuvorkommendes Auftreten aus.

Ist das Ironie? Zuverlässig? Ja in Unzuverlässigkeit und das zu     100%! Freundlich und zuvorkommend? In vielleicht 1 von 10 Fällen erlebe ich das.

Die genannten Bäder habe ich mit "Badname" anonymisiert

Weitere Gastbeiträge zum Thema