Vergleich Saison 2016/17- Saison 2017/18

Viele Zahlen geistern durch Medien, Ausschüsse und der Besucher öffentlicher Wasserfläche wundert sich und zweifelt.

"Zuverlässigkeit von 93%"

"Zuverlässigkeit 96%"

Jeder kennt es, vor verschlossener Tür trotz E Mail Abo, trotz regelmäßigem Blick auf die Internetpräsenz. Blick auf Soziale Netzwerke und immer wieder passiert es.

Höchst ärgerlich, besonders für Frühschwimmer. Extra frühes aufstehen, Fahrt durch dunkles Berlin, Wege und dann? Die für das schwimmen eingeplante Zeit in der Kälte stehen, vor Bürotüren.

Ärgerlich für diejenigen, die ihren Rucksack mit zur Arbeit nehmen um nach Feierabend sich fit zu halten.

Ärgerlich für diejenigen, die eine Mittagspause nutzen wollen, für diejenigen, die nicht gut zu Fuß sind, auf den Rollstuhl angewiesen sind. Kurzum, für alle.

Sind die Bäder so zuverlässig wie behauptet wird und wir bilden uns das alle nur ein?

Sind unsere Bäder mit besseren Öffnungszeiten ausgestattet seit der zusätzlichen Finanzierung von 25 Vollzeitstellen?

Was hat sich geändert seit der Senat Sport unter neuer Führung die Prioritäten setzt?

Ein grober Überblick, die einzelnen Differenzen kann jeder der mag selbst ausrechnen. Die genaue Tabelle kann bei mir angefragt werden. Ebenso der Vergleich 2015/16-2016/17.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0