09.12.2017 "Bezirksamt fordert längere Schwimmhallenzeiten" titelt die Morgenpost

30.11.2017 Bau der Multifunktionsbäder. Wenn es mal wieder länger dauert. "Neues Hallenbad könnte kleiner ausfallen" schreibt der Tagesspiegel über das geplante Bad in Pankow

09.11.2017 "Hausverbot für 75 Personen in Berlins Schwimmbädern" von Christoph Stollowsky im Tagesspiegel

26.10.2017 Das Paracelsus Bad in der Morgenpost. Neu ist mir, dass man zu zweit die Sauna besuchen kann mit der Bonuskarte zur Premiumkarte der Berliner Bäder Betriebe. Auf alle Fälle wäre das  ein deutlich höherer Bonus als bei der Kurskarte

 

22.10.2017 Im Artikel der Berliner Zeitung geht es um Seniorenschwimmen in Kaulsdorf. Dort steht, die Halle eröffnete 1987. Ich hab in Archiven die Jahresangabe 1993 gefunden als Eröffnungsdatum. Weiß das jemand mehr?

 

20.10.2017 Morgenpost "Koalition will finanzielle Mittel für Sport erhöhen"

18.10.2017 Die Never Ending Story Baerwaldbad ist Thema in der Berliner Woche

16.10.2017 Mal wieder das Sommerbad Olympiastadion "Einstürzende Badbauten" titelt der Tagesspiegel

 

09.10.2017 Nachdem die Feuerwehr auf dem Sozialen Netzwerk Twitter gemeldet hatte "Schwimmhalle Buch Chlorgasaustritt" in der BZ,  Morgenpost

und im Tagesspiegel

04.10.2017 Im Newsletter Leute Reinickendorf  von Gerd Appenzeller ist das Strandbad Tegel Thema.

Die Newsletter kann man kostenlos für jeden Bezirk abonnieren


20.09.2017 In einer Kiezzeitung äußert sich er Unternehmenssprecher überraschend unsachlich zum Frühschwimmen Thomas Mann Strasse. Update: Der Artikel wurde hinter eine Bezahlfunktion gelegt

15.09.2017 Stadtbad Lankwitz

Nun doch? Legionellen Erkrankter hat sich beim Tagesspiegel gemeldet.

12.09.2017 Das nicht vorangehende Neubauvorhaben in Mariendorf Thema im Newsletter Tempelhof Schöneberg von Sigrid Kneist

12.09.2017 Tagesspiegel Newsletter Leute in Spandau von Andre Görke

11.09.2017 Neues Deutschland über die Schwimmhalle Ernst Thälmann Park

 

 

 

 

05.09.2017 Im Tagesspiegel Newsletter Leute Spandau schreibt Andre Görke

26.08.2017 Schöner Artikel in der Berliner Zeitung von einem Mann und seiner Liebe zum Orankesee

25.08.2017 Im Berliner Abendblatt ist das stillgelegte Hubertusbad Thema

19.08.2017 Reportage im SZ Magazin: Kunst im Sommerbad Humboldthain

13.08.2017 In der FAZ ist ein schönes Essay über das Schwimmen von John von  Düffel "Wasser lesen lernen"

13.08.2017 Reportage in  der Morgenpost über das Sommerbad Neukölln

03.08.2017 Zum Polizeieinsatz im Sommerbad Neukölln am vergangenen Dienstag

03.08.2017 Die Welt
02.08.2017 Der Tagesspiegel berichtet "Nach Streit geräumt"

02.08.2017 Neues Deutschland titelt "Stress am Sprungturm in Neukölln"

02.08.2017 Die BZ schreibt "Polizei beendet Badetag vorzeitig"

02.08.2017 Die Morgenpost schreibt " Jugendliche provozieren Räumung des Sommerbads Neukölln"

01.08.2017

Das Sommerbad Mariendorf im Newsletter Tempelhof Schöneberg

Hintergrund:

 

Vor einer Woche stand plötzlich ein rotes Sofa auf dem Parkplatz am Sommerbad Mariendorf. Jemand hatte es kurzerhand auf das Gelände der Berliner Bäder Betriebe geschoben nachdem der Pächter informiert war...

Den Newsletter kann man kostenlos abonnieren

Es ist ja bekannt, wo einmal Müll ist sammelt sich weiter an.


01.08.2017

Im Newsletter Marzahn Hellersdorf hat Ingo Salmen die Bäder Situation im Bezirk auf den Punkt gebracht

29.07.2017 "Nur ein Freibad für zwei Bezirke" Die Online Zeitung Lichtenberg Marzahn nennt Alternativen

29.07.2017 Die Berliner Woche Spandau titelt "Badespaß wird nicht verlängert" und meint das Sommerbad Staaken, das nur in den Ferien öffnet. Die Begründung ist die ewig gleiche Wiederholung der "geringen Besucherzahlen". Wie wäre es mal mit Öffnungen, die  Berufstätigen den Besuch ermöglichen?

 

24.07.2017 Das Strandbad Tegel ist Thema bei RBB 24

14.07.2017 "Expressbahnen für Superkrauler" Ein toll geschriebenes, inhaltlich absolut richtiges Plädoyer für mehr abgeleinte Bahnen und Sortierung in Berliner Bädern von Tilmann Warnecke, Tagesspiegel

Am 11. Juli entscheidet der Aufsichtsrat über das Strandbad Tegel" titelt die Morgenpost

 

14.06.2017 "Berliner Bäder Betriebe bieten Privaten Trainern Kompromiss" schreibt der Tagesspiegel.

27.04.2017 Im Tagesspiegel Spandau schreibt Rainer During unter anderem  über das Sommerbad Staaken und dessen kurze Saison Öffnung

 

27.04.2017 Urike Scheffer über die Realität zum Neubau der Multifunktionsbäder  im Tagesspiegel Pankow

 

27.04.2017 Die Never Ending Story Strandbad Tegel Thema  im Tagesspiegel : Verantwortung wird hin und her geschoben

 

22.04.2017 In der Berliner Woche geht es um die Sanierung im Stadtbad Mitte ab 01.05.

 

21.04.2017 Morgenpost: Im Kommentar von Joachim Fahrun  bringt er auf den Punkt, wie es wirklich ist: mehr Geld- immer weniger Daseinsfürsorge

 

21.04.2017

Martin Kröger schreibt in Neues Deutschland  unter anderem über Multifunktionsbäder und den nicht vorhandenen Fortschritt und den Fachkräftemangel

Neubauten verzögern sich- Abstimmung zwischen verantwortlichen Senatsabteilungen und Berliner Bäder Betrieben funktionieren nicht

 

20.04.2017 Die Morgenpost titelt "Berliner Hallenbäder verlieren drastisch an  Badegästen". Joachim Fahrun liefert Zahlen, Fakten und beschreibt das Resultat. Dem sehr gut recherchierten Artikel ist nur hinzuzufügen, dass es weniger Öffnungszeiten als 2014 gibt obwohl es mehr Bäder sind. 

 

19.04.2017 Hannes Soltau hat für den Tagesspiegel mehr als nur eine Pressemitteilung zum Gerichtsentscheid im Bezug auf die Eilbedürftigkeit in Sachen "Verbot privater Schwimmunterricht" recherchiert.

 

19.04.2017 Der Berliner Kurier titelt "Richter sperrt Schwimmlehrer aus" 

 

15.04.2017 Christian Walther hat für den RBB einen schönen Beitrag über den traurigen Zustand des Stadtbad Steglitz verfasst. Tolle Bilder.

 

13.04.2017 Martin Kröger schreibt im Neues Deutschland auch über die heimliche Preiserhöhung bei der Sommer Mehrfachkarte

 

06.04.2017 In der Morgenpost geht es um das stillgelegte Hubertusbad. Der Bezirksbürgermeister, Michael Gunst, Die Linke, von Lichtenberg sagt: "Schwimmhallen fehlen im Bezirk". Schade, dass er den Bezirk nicht kennt. Mit den Schwimmhallen Sewanstrasse, Anton Saefkow Platz, Zingster Strasse und dem Sportforum Hohenschönhausen und dem Strandbad Orankesee ist Lichtenberg einer der Bezirke mit ziemlich vielen Bädern. Unkenntnis  hilft bei der Argumentation für das ehemalige Schwimmbad nicht.

 

27.03.2017 Aus der Taz, der Prinzenblog

 

10.03.2017 "Service Offensive angekündigt"  Der RBB nimmt es, unabsichtlich, mit Humor. Das Bild zeigt die Schwimmhalle Thomas Mann Strasse die gerade für die Öffentlichkeit geschlossen wurde

 

08.03.2017 Die Morgenpost schreibt "Öffnung des Strandbad Tegel höchst ungewiss" 

 

Die Medien zum Verbot privater  Schwimmunterricht/ Personal Training seit dem 17.02.2017

04.01.2017

"Bademeister wirft prominenten Wasserball Star aus dem Bad"

titeln heute einige Zeitungen

Kommentar

Der Wasserballer von Spandau 04 ist französischer Nationalspieler und trainiert fast täglich in dem Schwimmbad. Nicht ganz nebensächlich ist die Tatsache, dass Saudadier eine imposante Erscheinung ist und keinesfalls ein Unbekannter, wie Matthias Oloew der BZ suggerien möchte. Jeder kennt den Mann und das trifft auch auf den als Stefan B. bezeichneten 'Bademeister' zu.

Artikel Berliner Zeitung

BZ

Morgenpost

31.05.2017 Kommentar von Rainer During im Tagesspiegel zur späten und kurzen Freibad Saison in Staaken. Er hat wirklich recht, das Bad ist ein Kleinod und ich finde es eine Frechheit, dort nur für 6 Wochen zu öffnen.31.05.2017

Geschlossene Freibäder

"Selbstverschuldetes Unglück der Bäder Betriebe" titelt der Tagesspiegel das Interview mit D. Korte, Verdi,der zu recht die Mitarbeiter in Bädern verteidigt.

29.05.2017 "Geduld, Freibadlustige" titelt die Taz. Dort heißt es "Den Unmut über geschlossene Bäder versteht Matthias Oloew, Sprecher der Berliner Bäder-Betriebe, nicht. Wer ins Freibad wollte, sei reingekommen. „Bei den geöffneten Bädern hatten wir zu keiner Zeit Einlassstopp, es wäre noch Platz für viel mehr Besucher gewesen“, erklärt Oloew."

So Realitätsfremd kann man doch nicht sein. Mit Sack und Pack, Kindern, geht man zum nächstgelegenen Freibad und gurkt nicht z.B. von Marzahn auf gut Glück, ob es doch Einlassstopp gibt, durch die Stadt.

29.05.2017

RBB 24 schreibt "Warum 9 Freibäder noch immer zu sind"

Dort sagt der Unternehmenssprecher, dass geplant war, Pfingsten zu öffnen. Ich frag mich, warum dann auf der Webseite Anfang April für viele Bäder der 29.04. stand und dann auf den 13.05. verschoben wurde. Das Zauberwort heißt Flexibilität, man hätte früher beginnen müssen, die Freibäder 'fit' zu machen. Und, Herr Oloew, der Vorwurf, warum Freibäder bei 13 Grad öffnen, bleibt. Beispiel Himmelfahrt. Erst ankündigen, die Halle eines Kombibads von 7-20 Uhr zu öffnen und dann war sie ab 9 Uhr zu. Der Vorwurf, Bäder in unmittelbarer Nähe zu öffnen, in anderen Bezirken alle zu schließen, bleibt ebenfalls.

28.05.2017

Der Tagesspiegel titelt "Viele Sommerbäder bleiben trotz Hitze geschlossen"

Im Artikel beschreiben Christoph Stollowsky und Andreas Conrad die Situation vor dem Sommerbad Mariendorf,  wie ich sie erlebt  habe. Enttäuschte Kinder, Eltern, die sich mit dem Gepäck für einen schönen Tag im Freibad abmühten und sich auf Abkühlung gefreut hatten. Ich habe alle zum  Kombibad Mariendorf geschickt. Ich hoffe, das auch die beiden netten Mädels aus Dortmund dort auch noch einen schönen Tag im Freibad hatten. Die zwei suchten den Weg zum Sommerbad Neukölln. Das hat auch geschlossen.

28.05.2017

Die Berliner Woche titelt "Öffnungszeiten sind ein Witz. CDU Reinickendorf fordert Rücknahme der Sommerschließung"

Via Twitter hatte die CDU Fraktion  versprochen, sich darum zu kümmern und sie halten Wort. Bisher haben alle BVV mit Engagement reagiert auf die Informationen, die ich zu Bädern geschickt hatte. Also, schreibt. Ansprechpartner findet ihr alle hier auf einen Blick

 

16.05.2017 Strandbad Weissensee wird doch schnell repariert titelt der Tagesspiegel

25.05.2017

"Zuschauer müssen draussen bleiben" titelt das Berliner Abendblatt zum Zustand der Tribünen im Sommerbad Olympiastadion.

Aussage des Staatssekretärs Sport, er fände es mutig, dass der Denkmalschutz dort eine 'Reservefläche' für ein späteres Hallenbad erhalten will. Ich finde es mutig, angesichts der Zustände um die Öffnungs- und Personalpolitik der Berliner Bäder Betriebe, dass Herr Gaebler sagt "ein Hallenbad werde es hier nicht geben".  Wahlen sind alle 5 Jahre. Auch in Berlin.

 

23.05.2017 "Ärger wegen Dauer Schließung" titelt Im Westen Berlins über die ständigen Schließungen. Mein Kommentar dort ist hoffentlich deutlich genug..

 

19.05.2017 "Strandbad Tegel bleibt geschlossen" titelt die Morgenpost.Tja, so viel zur Aussage "Alle Bäder sollen erhalten bleiben"

11.5.2017

Spenden ermöglichen Eröffnung Strandbad Weissensee

titelt der Tagesspiegel. Ich frag mich ja, wie ernst der Senat seine Aussage "Alle Bäder sollen erhalten bleiben" nimmt. Er muss den Betrieb absichern, gegebenenfalls sich das Geld vom Verursacher des Schadens einklagen. Es geht auch um Kinder Schwimmkurse, Arbeitsplätze.

 

11.05.2017 Die Berliner Zeitung schreibt: "Pacht Erlass für Betreiber Strandbad Weissensee"

08.05.2017 Zur Situation Strandbad Weissensee schreibt die Berliner Zeitung 

08.05.2017 In der Berliner Woche  schreibt Thomas Frey einen ausführlichen Artikel über die Situation Baerwaldbad

25.02.2017

Der Tagesspiegel schreibt über das Jubiläum im Wellenbad Spreewaldplatz

 

24.02.2017

Die Berliner Zeitung schreibt über "Die schönsten Hallenbäder Berlins"

Der Autorin empfehle ich, sich besser zu informieren. Das Stadtbad Oderberger Strasse hat 27 Grad Wassertemperatur. Findet man auf der Homepage und vor Ort beim ausprobieren. Das Baerwaldbad ist geschlossen wegen "Dachschäden" und Insolvenz.

 

21.02.2017 "Landessportbund macht sich für das Strandbad Tegel stark" titelt die Morgenpost

18.02.2017

"Aufsichtsrat soll über Strandbad Tegel entscheiden" titelt die Morgenpost

Am 20.02.2017 Artikel über das ehemalige Stadtbad Steglitz in der Berliner Woche

20.02.2017

Personalmangel- Schwimmhalle Prenzlauer Berg geschlossen

 

titelt die Morgenpost am 17.02.

Im Artikel steht, dass Andreas Scholz-Fleischmann ab nächste Woche wieder "Normalbetrieb" ankündigt. Fakt ist, das Bad wird geschlossen sein. Warum ist der Bäderchef nicht informiert über das, worüber Kunden bereits informiert wurden?

Update: Das Bad wurde ohne Angabe von Gründen für die Öffentlichkeit auf nicht angegebene Dauer komplett geschlossen.

Zum Artikel 

 


 Artikel von Axel Schramm in der Berliner Woche über die "Wandernden Legionellen"