Wenn das Kassensystem ausfällt

 kann das Personal gar nichts richtig machen?


Als Stammgast mit Premiumkarte kenne ich es, dass man mit der Karte in einigen Bädern am Eingang Probleme hat. Meist beim raus gehen.

Auch vor Einführung der Premiumkarte gab es immer wieder Probleme mit dem Kassensystem.

Aktuell Schwimmhalle Fischerinsel Sauna...seit Wochen.

Wenn das Kassensystem ausfällt kann das Personal gar nichts richtig machen? 


Als Stammgast mit Premiumkarte kenne ich es, dass man mit der Karte in einigen Bädern am Eingang Probleme hat. Meist beim raus gehen.

Auch vor Einführung der Premiumkarte gab es immer wieder Probleme mit dem Kassensystem.

Aktuell Schwimmhalle Fischerinsel Sauna...seit Wochen.


Was also soll das Personal tun mit Stammgästen, die zum Beispiel früh morgens nicht alle Zeit der Welt haben, weil sie im Anschluss an den Frühsport zur Arbeit müssen?

In den Bädern kennt das Personal die meisten Stammgäste und darf mit Recht davon ausgehen, dass sie ehrlich sind. Also lässt man sie durch ohne zum Beispiel eine Sammelkarte abzustempeln. Stammgäste stempeln dann am nächsten Tag zwei mal. So einfach geht eine unkonventionelle Lösung.


Es gibt die Information, dass die Berliner Bäderbetriebe abmahnen, wenn Personal so vorgeht. Begründet wird das laut Information mit dem „Verlust von Eintrittsgeld“ und somit dem Unternehmen zugefügtem Schaden.


Lässt das Personal die Besucher nicht ein auf diese einzig mögliche Art, wenn nicht einmal sogenannte Nullkarten ausgegeben werden können und die Besitzer von Sammelkarten beschweren sich darüber, wird das Personal laut Information ebenfalls gemaßregelt. „Gäste nicht einlassen schadet den Berliner Bäderbetrieben“


Es ist also völlig egal, wie das Personal vor Ort handelt, im Falle eines Problems liegt es nicht daran, dass es  Richtlinien gibt, sondern im Zweifel am Personal.

Die Richtlinien habe ich angefragt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0