Sportliches schwimmen in den Ferien

Die Fraktion Die Günen haben eine interessante Frage gestellt in der aktuellen Viertelstunde im Sportausschuss am 18.03.2016.

Wie stellen Berliner Bäder Betriebe sicher, dass in den Ferien auch Sportschwimmer Möglichkeiten finden. Nicht nur Freizeitbader. Mit 30 Grad und teurer (Anmerkung von mir)

In den Ferien seit Saisonbeginn 2015/16: immer weniger. An vielen Tagen keine Option ohne Fahrtwege von mindestens 45 Minuten. 

In den Osterferien beispielsweise sind in fast allen Bädern Öffnungszeiten massiv gekürzt worden. Die wenigsten bis keine Kürzungen gab es: in den Warmbädern. Teilweise bin ich gezwungen gewesen nach Charlottenburg zu fahren. Aus Mariendorf. Hier war nichts geöffnet, für Gruppen, Kurse reserviert und das geht momentan auch so weiter.

 

Eine Antwort liegt noch nicht vor Seitens der Berliner Bäder Betriebe.

 

Zur Sitzungsfrage klick

Kommentar schreiben

Kommentare: 0