Nicht genutzte Möglichkeiten

ist der Titel einer Kleinen Anfrage von Dr. Gabriele Hiller, Partei Die Linke.

 

Im Gespräch sagte der Vorstandsvorsitzenden der Berliner Bäder Betriebe, Andreas Scholz-Fleischmann,dass er einen sechsten Bädermanager einstellt, um Events besser zu vermarkten. Wozu? Wenn, wie in der Antwort zu lesen ist, das wirtschaftlich

nicht vertretbar ist?

Was verdient derjenige dann damit "wirtschaftlich nicht vertretbare" Events besser zu kommunizieren und zu koordinieren?

 

Wer jetzt denkt, es gibt ja noch einige Veranstaltungen, der sollte nachfragen, wer genau die ausrichtet und verantwortet. Damit auch, wer das Marketing dafür übernimmt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0