Zehlendorfer Welle

Das Hallenbad gehört nicht zu den Berliner Bäderbetrieben, sondern wird von Fitness First betrieben. Es gibt Öffnungszeiten für die Allgemeinheit

Was mich schon an dieser Halle stört, ist die Tatsache, dass auf Anfrage bei Fitness First kaum Auskunft gegeben wird. Man will unbedingt einen Termin vor Ort mit „Kunden“ machen. Meine Frage war klar und präzise: „gibt es eine Option, nur einen Vertrag für das Schwimmbad abzuschließen?“

 

Die Antwort fällt später dann individuell aus. Im Prinzip schon, Preis verhandelbar, aber wohl nicht unter 50 Euro monatlich. Nutzbar dann zu allen Öffnungszeiten des Fitness Clubs. Offiziell gibt es das weder auf der homepage noch am Telefon.

 

Ich war als sogenannter Gast drei Mal dort. Betritt man den Club, kommt man als Gast an die Rezeption und erhält die Gastkarte. Nutzbar ist dann alles, was Fitness First bietet. Ich wollte nur ins Schwimmbad.

 

Man geht eine Treppe runter, es ist gut ausgeschildert. Die Umkleiden sind nur Sammelumkleiden, Geschlechter getrennt, Einzelkabinen habe ich nicht gesehen. Die gibt es in so einem Club sicher irgendwo (anders).

 

Es war sehr voll, Sonntags jeweils.

In der Mitte ist eine Art Bank, die Spinde, besser Schließfächer drum herum. In diesen Schließfächern einen nassen Mantel unterzubringen stelle ich mir sehr unangenehm vor. Von dort aus geht es gerade zur Dusche. Jedes Mal ätzend. Nicht gereinigt, nur die WC waren einigermaßen sauber.

Etwas verwinkelt kommt man dann zum Schwimmbecken. 25 Meter, beim ersten Besuch faszinierend, denn es leuchtete regelrecht Wasserblau.

Tasche abstellen kann fast überall. Liegestühle, oben eine Art Empore- ich denke die anderen Clubbereiche. Insgesamt finde ich die Halle sehr ansprechend.

 

Man kann ins Wasser gleiten. Der Abstand zwischen Beckenrand und Wasser ist gering. Das Wasser nicht tief. Ich schätze 120cm?

 

Eine Bahn war abgetrennt. Dort schwammen bei allen Besuchen einige Gäste. Denen gehört die Bahn. Es ist eng. „Ich zahl hier, also schwimm ich wie ich will“

Das Wasser war sauber. Ich kenne die Berichte über unfassbare Zustände dort. Ich habe das nie gesehen.

 

Ja, der Clubbeitrag ist sehr hoch, aber das Verhalten war jeweils echt nervig. Auf Nachfrage bei meinen Gastgebern, wurde mir gesagt, das sei immer so.

 

Es gibt kostenlose Föhnmöglichkeiten, man kann seinen eigenen mitnehmen.

 

Mir hat das keinen Spass gemacht dort. Personalberührung hatte ich nur oben beim reingehen und beim rausgehen. Ich bekam gleich Werbemittel in die Hand. Aufdringlich.

 

Das Schwimmbad gehört zum Einkaufs/ Gebäudekomplex Zehlendorfer Welle. Erreichbar ist es mit dem Bus. Zum Beispiel der X 10. Es liegt etwas zurückversetzt, gut erkennbar.

 

Öffnungszeiten ohne Clubmitgliedschaft:

Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 16 Uhr

Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 16 Uhr

 

Clayallee 328- 338

 

14169 Berlin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0