Es geht darum Menschen räumlich zu trennen und der Größte Bäderbetrieb Europas will auf Kuschelkurs bei einer Poolparty morgen un einem Warmbad. Kinder, Eltern, Großeltern.
Alle paar Wochen tauchen irgendwelche Aussagen von über Berliner Bäder auf ...
Back to the Roots Alles ist schöner und besser als je zuvor. Oder auch nicht.
50 Prozent der gesamten Wasserkapazitäten sollen wenigstens zur Grundversorgung der Bevölkerung bereit gestellt werden Diese, in der Öffentlichkeit wenig bekannte Satzung, sollte sich jede Schwimmerin und jeder Schwimmer genauer anschauen.
Das Fontane Jahr 2019 ist zu Ende- ein Blick zurück auf die Balladen, Novellen, Dramen, Gedichte und Fragmente des Größten Bäderbetrieb Europas.
Zahlen und Fakten. Traglufthalle macht aus Freibad ein Hallenbad 2072 Qm sind ein Anfang, weitere Ersatzbauten müssen folgen
Private Anbieter von Kursen erhalten Wasserfläche zu Lasten der Öffentlichkeit und der Vereine
Rechtzeitige Kommunikation ist kein Hexenwerk. Die Ansprüche an ein Dienstleistungsunternehmen der öffentlichen Daseinsvorsorge haben sich geändert und die Zuschüsse entsprechend ebenso.
Luftschloss statt Schwimmbad Man möchte neu bauen. Soweit so gut. Wenn sich denn was tut. Tut es aber nicht. Der (Alt) Bezirk Friedrichshain, den man früher als Mekka der Kunst des Schwimmens bezeichnen konnte, sitzt auf dem Trocknen.
Soll der kommunale Bäderbetreiber kostenlos für Kiezgeschäfte werben?

Mehr anzeigen